HAKAWERK: EIN GANZHEITLICHES, NACHHALTIGES KONZEPT


EMAS Zertifizierung

Das HAKAWERK ist bereits seit 1998 nach der EU-Öko-Audit-Verordnung (EMAS = Eco Management and Audit Scheme) zertifiziert und gehört damit zu einem der ersten Unternehmen der Branche, die sich einer solch strengen und regelmäßigen Überprüfung unterziehen. Die Überprüfung nach EMAS enthält sowohl Elemente der Ökologie, als auch Elemente der Ökonomie und Soziales. Unsere Maßnahmen, Ziele und Kernindikatoren können Sie in der jeweils aktuellen Umwelterklärung nachlesen. Wenn Sie mehr über die Zertifizierung als solche wissen wollen, besuchen Sie die EMAS-Website

NACHHALTIGE PRODUKTE, VON DER ENTSTEHUNG BIS ZUM ENDE

Über den gesamten Lebenszyklus unserer Produkte berücksichtigen wir die Wechselwirkungen und Auswirkungen auf die Natur und die Gesellschaft. In jeder Phase des Produktlebens wird darauf geachtet, dass die negativen Auswirkungen möglichst gering und der Nutzen möglichst hoch ist. Im Einzelnen bedeutet dies:

Rohstoffe und Einkauf:

Viele Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau, schnell und leicht biologisch abbaubare Rohstoffe, nachwachsende Rohstoffe, keine Füllstoffe, strenge Lieferantbewertungen, kurze Transportwege (Lieferanten vorzugsweise aus Deutschland und Europa)

Produktion :

Made in Germany, Sicherung von Arbeitsplätzen in Deutschland, kontinuierliche Verbesserungen der Unternehmensleistung durch EMAS bezüglich Energieverbrauch, Ressourcenschonung, Emissionen, CO2 Verbrauch, Arbeitssicherheit, soziales Arbeitsumfeld

Distribution :

Eigener Lkw und Pkw Fuhrpark, der die Produkte zu unseren Vertriebspartnern und Kunden bringt. Dadurch können wir auch die Rücknahme von leeren Gebinden gewährleisten. Zusätzlich verbessern wir kontinuierlich den CO2 Ausstoß und den Spritzverbrauch im Rahmen von EMAS. Für Kunden, die auf Transport und Verpackung gänzlich verzichten wollen, haben wir eine Abfüllstation im Werksverkauf.

Anwendung unserer Produkte:

Konzentrate, geringe Dosierung, enorme Reichweite der Produkte, Nachfüllverpackungen, kaum Verpackungsmüll, Wirksamkeit, Hautfreundlichkeit, Allergieberatung, Rücknahmegarantie „bei Nichtgefallen Geld zurück“.

Allzweckreiniger im Vergleich

End of life :

Leere Verpackungen nehmen wir über unsere Vertriebspartner bereits seit dem Jahr 1990 zurück. Sie werden bei uns zur Abholung durch einen Verwerter vorbereitet. Dieser stellt aus den leeren Verpackungen Kunststoffgranulat her, aus welchem wieder Artikel aus Kunststoff hergestellt werden. So schließt sich der Kreislauf vollständig. Derzeit liegt unsere Quote der Wiederverwertung bei rund 30 % der in Verkehr gebrachten Einwegverpackungen. Laut des Plastikatlas 2019 des BUND wird in Deutschland insgesamt nur eine Quote von 15,6 % für die Wiederverwertung von Kunststoffen erreicht und das trotz gelber Sack, Wertstoffsammelplätzen etc. Wir dürfen daher stolz auf das Erreichte sein, aber wir wollen noch besser werden.